Rosarote Hochzeitsmuffins

Ich bin backtechnisch ziemlich unbegabt – deswegen muss ich bei Anlässen wir Hochzeiten, Geburtstagen und Kindergartenevents auf Fertigmischungen zurückgreifen. Denn damit liegt die Wahrscheinlichkeit, dass ein genießbares Essen herauskommt deutlich höher als bei eigenen zusammengemischten Teigen.

Gestern habe ich für eine Hochzeit eine Muffinplatte mit rosa Förmchen und passenden Spießen dekoriert und einige Minzblätter als grünen Akzent gesetzt. Minzpflanzen sind wirklich robust – meine lebt immer noch. (Habe ja schon bei den geblümten Radieschen die Minze zur Deko verwendet…)

Die Muffins selbst habe ich mit einer Puderzucker-Glasur bestrichen und silberne und goldene Zuckerperlen darauf verteilt.

 So geht eine Puderzuckerglasur:

  • Gebt ein bisschen Puderzucker in eine Tasse – für die Muffins habe ich ungefähr eine Achtel Kaffeetasse gefüllt
  • fügt teelöffelweise Wasser hinzu – Achtung – man braucht echt nur minimale Mengen an Wasser dazu
  • Das Ganze mit einer Gabel verrühren, biss eine streichfähige Masse entsteht
  • Fertig

Der Kampf mit den Muffinförmchen:
Jetzt weiß ich auch, warum es Muffinformen gibt. Bei den Fertigmischungen sind immer Papierförmchen dabei – das funktioniert auch gut – diese kann man direkt auf das Backblech stellen.
Andere gekaufte Dekoformen halten oft die Form nicht – dies ergeben dann flache Pfannkuchen statt schöne Muffins. Und dafür gibt es dann die Muffinformen.

 


Email this to someone Share on Google+ Share on Facebook

Kommentare

  1. Sabine 27. April 2014 um 21:21 Uhr

    Was auch noch sehr gut ist, wenn man es da hat, ist Zitronen- oder Limettensaft.
    Das gibt der Glasur etwas mehr frische!

  2. Sabine 27. April 2014 um 21:24 Uhr

    Achja, und wenn man 2 Förmchen in einander stellt, verläuft der Teig auch nicht, da sie stabiler sind.
    Voraussetzung ist natürlich, dass man genug Förmchen hat!
    Anderen Falls die Förmchrn in eun Muffinblech stellen. Hilft auch 😉

  • About me




    Hallo, ich bin Mirjam, Mutter von zwei süßen kleinen Kindern und freiberufliche Grafikerin.

    Ich kann nicht wirklich gut kochen.
    Aber ich bin gut darin, das Essen optisch gut aussehen zu lassen.

    Und genau deshalb schreibe ich für alle Menschen mit wenig Kocherfahrung. Für alle mit einem kleinem Kühlschrank und einem begrenzten Vorrat an Zutaten.
    Für alle, die halt so sind wie ich...
    Habt ihr auch wenig Zeit für die Vorbereitung des perfekten Tisches? Perfekt - denn alle Rezepte und Dekotipps sind alltagstauglich für Menschen mit wenig Zeit. Die Fotos, die ihr hier findet sind nicht das Ergebnis eines ausgetüftelten Fotoshootings, sondern diese knipse ich mit meiner Low-Budget Kamera - in dem kurzen Zeitfenster das mir bleibt, bis meine Familie sich über das Essen stürzt....
  • News von Facebook

  • Freebies

    Komplettes Scrapbookset „American Feeling“ kostenlos zum Download

    Do It Yourself

    Coole Kürbismalerei für Halloween für Nichtkünstler
  • Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.