Pimp my Google-Suchergebnis…

So, nun habe ich mich durch die Weiten des WWW gekämpft
und habe nach sehr langem Suchen eine einfach Lösung,
wie man das Google Ergebnis aufhübschen kann.
Hier mein Versuch, meine Erkenntnisse und eine Anleitung
kurz und verständlich zu schreiben:

1. Beschreibungstext in der Google Ergebnisliste anpassen

Dieser Text ist unheimlich wichtig, wenn hier nur Unsinn steht nützt euch die beste Suchmaschinenpositionierung nichts, weil kein Mensch drauf klickt. Hier kommt das kostenlose  SEO Plugin von Yoast zum Einsatz. Darin lege ich für jeden Artikel gleich die Ergebniszeile der Beschreibung fest.

2. Standardbildchen für Seiten in den Google Suchergebnissen

Klassische Seiten erhalten im Suchergebnis ein Standardbildchen – dieses ergibt sich aus der Verknüpfung meiner Seite mit meinem Google+ Profil. 

  • 1. Schritt: Blog mit Google+ verknüpfen
    Dazu gebt Ihr folgenden Code in eure header.php: 
    <a href="<span style="color: #ff0000;">https://plus.google.com/100450602910101354371</span>">Google+</a>
    (den rot markierten Link ersetzt Ihr mit eurem Google+ Profillink)
  • 2. Schritt: Google+ Profil mit Blog zurückverknüpfen
    Hier habe ich ziemlich lange gesucht, da sich die Bezeichnung des Feldes in dem man dies eintragen muss öfters mal ändert.
    Aktuell (Stand 27.04.2014) findet Ihr das hier:
    Bei Google Plus einloggen
    Auf „Über mich “ klicken
    Hier gibt es eine Box mit dem Titel „Links“ – Dort könnt ihr auf bearbeiten klicken und einen Blog hinzufügen

3. Rezeptbilder in Google Suchergebnisse anzeigen

Für bestimmte Daten stellt Google sogenannte „Rich Snippets“ zur Verfügung, die eine optisch angepasste Ausgabe in den Suchtreffern ergeben. Und Juhuuu – Rezepte haben besonders viele Möglichkeiten 🙂 Neben der Anzeige eines Rezeptbildchens zeigt Google auch die Zubereitungszeit und Bewertungssternchen an.
Zum Einsatz kommt hier das WordPress Plugin all in One Schemaorg Rich Snippets

  • Vorbereitung vor dem erstmailigen Einsatz des Plugins:
    Anpassung der Texte und Farben
    Google verlangt in den Richtlinien , dass gewisse Informationen auch auf der Seite sichtbar (!) angezeigt werden. Deshalb muss ich bei jedem Rezept auch eine automatisch generierte Box anzeigen, die mit den Metadaten gefüllt ist – und die auch eine Bewertung zulässt. Die einzelnen Bezeichnungen können wir in den Plugineinstellungen separat einstellen.
    Ebenso finden wir hier einen Reiter für die Farben. Zeitsparender Tipp am Rande: den Farbwert ohne #-Zeichen eingeben – sonst geht das speichern nicht….
    sknippet3

    Anzeige der Snippet Box in einem Beitrag

    sknippet-1

    Eingabemaske der Bezeichnungen

    snippet-2

    Festlegen der Farbwerte

  • einen Beitrag als Rezept definieren und Bild festlegen
    In jedem Artikel kann ich jedem Rezept-Beitrag den Typ „Rezept“ zuordnen und einige Einstellungen vornehmen und ein Bild festlegen.
    Tipp: Das Bild sollte quadratisch sein – es wird sonst von Google verzerrt!

4. Testen ob die Anzeige auch funktioniert

snippet3

So sieht die Vorschau mit dem Text-Tool von Google aus

Das Ganze dauert eine Weile, bis Google das umsetzt – habt also ein bisschen Geduld. Aber hier könnt ihr das Ganze vorab testen:
http://www.google.com/webmasters/tools/richsnippets

…. und jetzt muss ich mich an die Arbeit machen und alle Artikel nachrüsten 🙂


Email this to someone Share on Google+ Share on Facebook

Kommentare

  1. coloritas 27. April 2014 um 21:23 Uhr

    Ahhhhhhh, es kann mehrere Wochen dauern, bis die kleinen Rezeptbildchen in den Google Suchergebnissen angezeigt werden….. ich muss also noch geduldg sein…..aber ich werde berichten.

  2. coloritas 15. August 2014 um 12:15 Uhr

    Ich habe noch gar nicht geschrieben, dass es tatsächlich funktioniert hat!
    Ich habe es an den Zugriffszahlen gemerkt – denn auf einmal wurden bestimmte Rezepte häufiger geklickt. Juhuuuuu!

  3. coloritas 28. August 2014 um 13:49 Uhr

    Man wird täglich schlauer…. mittlerweile habe ich die Rich Snippets in mein Template verankert. Wenn ich nun einen Beitrag in die Kategorie „Rezept“ lege, wird dies automatisch mit den Rich Snippet Code ergänzt. Und das ganze ohne Plugin und in meinem Fall auch ohne Bewertungsbox.
    Mehr dazu gibt es hier: https://www.kochen-nach-optik.de/2014/08/die-blog-plugin-diaet-part-2.html

  • About me




    Hallo, ich bin Mirjam, Mutter von zwei süßen kleinen Kindern und freiberufliche Grafikerin.

    Ich kann nicht wirklich gut kochen.
    Aber ich bin gut darin, das Essen optisch gut aussehen zu lassen.

    Und genau deshalb schreibe ich für alle Menschen mit wenig Kocherfahrung. Für alle mit einem kleinem Kühlschrank und einem begrenzten Vorrat an Zutaten.
    Für alle, die halt so sind wie ich...
    Habt ihr auch wenig Zeit für die Vorbereitung des perfekten Tisches? Perfekt - denn alle Rezepte und Dekotipps sind alltagstauglich für Menschen mit wenig Zeit. Die Fotos, die ihr hier findet sind nicht das Ergebnis eines ausgetüftelten Fotoshootings, sondern diese knipse ich mit meiner Low-Budget Kamera - in dem kurzen Zeitfenster das mir bleibt, bis meine Familie sich über das Essen stürzt....
  • News von Facebook

  • Freebies

    Küchenmotivationstafel zum herunterladen und ausdrucken

    Do It Yourself

    Pompoms in nur 5 Minuten aus Servietten selber basteln
  • Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.