Aufgespießt – Blätterteigspieße mit allerlei Gemüse

Zubereitungszeit: für meine Verhältnisse ziemlich lange.... | Schwierigkeitsgrad:

Basiszutaten

  • Blätterteig
  • gekochter Schinken
  • Käse in Scheiben (Beispielsweise Emmentalter)
  • Salz, Pfeffer
  • Eigelb
  • ... und Zahnstocher zum Spießen

Optionale Zutaten

  • Zucchini, Öl
  • Feta & Spitzpaprika
  • Feta & roher Schinken
  • Cocktailtomate und Mini-Mozzarella
  • Weitere Gewürze / Gewürzmischungen nach Geschmack





Blog-Event: Für Spießer! Ich bin im Netz über das Foodbloggerevent „Für Spießer“ von Ninas kleinem Foodblog gestolpert – und da habe ich mich doch gleich mal in die Küche gestellt und wild herumexperimentiert 🙂


 

zutaten

Hier liegen alle Zutaten, die ich durchgetestet habe. Ich startete einen herzhaften und einen süßen Versuch.

Da die süße Variante weder gut aussah noch gut geschmeckt hatte, widme ich mich hier nun komplett der herzhaften Variante………. eventuell veröffentliche ich die süße Variante demnächst in der Rubrik „Pleiten Pech und Pannen„…..

Hier zunächst die allgemeinen Vorbereitungen der einzelnen Zutaten:

schinkenblaetterteig

Blätterteig, gekochter Schinken, Käse
Blätterteig kann man wunderbar mit Förmchen ausstechen. Da ich keine Förmchen besitze, hab ich mir mit einem Flaschendeckel ausgeholfen.
Den Käse und den gekochten Schinken ebenfalls mit dem Flaschendeckel ausstechen.


Zucchini
Zucchini in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden.
Etwas Öl in eine flache Schüssel oder in einen Suppenteller geben, Salz und Pfeffer hinzufügen und die Zucchinischeiben darin schwenken.


Tomaten & Mozzarella
Tomaten oben köpfen, aushöhlen und Mini-Mozzarella reindrücken.
Das Aushöhlen klappt besonders gut, wenn man die festen Verbindungsstränge in der Tomate mit einem Messer anritzt, und dann den Inhalt mit einem Espressolöffel herauslöffelt.
Bei kleinen Cocktailtomaten die Mini-Mozzarella einmal auseinander schneiden und nur eine Hälfte in die Tomate geben.


Paprika Feta
Spitzpaprika in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden.
Feta in Würfel schneiden, die von der Größe her in die Paprikaringe passen.


Roher Schinken mit Feta-Füllung
Feta in Würfel schneiden, Schinken in ca. 4x4cm große Stücke schneiden.
Fetawürfel in die Mitte des Schinkens legen und oben wie einen Beutel zuklappen.

Nun kann es mit dem Aufspießen losgehen!

Die Ergebnisse mit Bewertung
auf Standfestigkeit und Optik

Die Kunst liegt darin, diese Spieße so hinzubekommen, dass sie im Ofen beim Backen nicht umkippen und auch beim Anheben am Spieß bleiben. Und das ist gar nicht so einfach.
Hier meine Ergebnisse (Die Zutaten jeweils von unten nach oben geschichtet):


v1Variante 1 – Blätterteig, Schinken, Käse
– Blätterteig, gekochter Schinken, Käse im Wechsel (ca- 4-5 Mal)
– Abschließend mit Eigelb bestreichen
Kippt leicht um, kann aber danach wieder aufgerichtet werden und schaut sehr gut aus.


variante5Variante 2 – Tomate-Mozzarella
– Zucchini
– Blätterteig
– Tomate gefüllt mit Minimozzarella
Bleibt super stehen, schmeckt super – eindeutig mein Favorit
Für eine nette Optik noch einpaar Kräuter darüber geben (Hier im Bild ein Tomaten/Basilikum-Gemisch)


v3Variante 3 – Feta mit rohem Schinken umwickelt
– Blätterteig
– Feta mit rohem Schinken umwickelt
– Blätterteig mit Eigelb bestrichen
Geschmacklich ein Highlight – kippt leider um – kann aber ohne Probleme wieder aufgerichtet werden.
Oder man setzt auch hier eine Zucchini als Sockel darunter.


variante2Variante 4 – Spitzpaprika gefüllt mit Feta
– Zucchini
– Blätterteig
– gekochter Schinken
– Spitzpaprika gefüllt mit Feta
– gekochter Schinken
– Blättertei mit Ei
Fand ich persönlich nicht ansatzweise so toll, wie ich mit versprochen hatte – aber testet einfach mal selbst aus


variante4Variante 5 – Zucchini Special
– Zucchini
– Schinken
– Blätterteig
Je 2x im Wechsel, abschließend mit Eigelb bestrichen
Etwas fade das Ganze – bleibt dafür beim Backen schön stehen


Und jetzt ab in den vorgeheizten Backofen damit – ca. 20 Minuten bei 220 Grad

Fazit – oder was ich aus den Experimenten gelernt habe:

nach_dem_backen

Tja, nicht alle Spieße sahen wirklich dolle aus……


  • Der Sockel sollte möglichst stabil sein, damit die Spieße beim Backen nicht kippen
    Zucchini eignet sich perfekt dafür
  • Der Schwerpunkt darf nicht so hoch liegen. So kippen beispielsweise die Tomatenspieße um, wenn man mehrere Schichten Blätterteig darunter gibt
  • Blätterteig immer in der obersten Schicht mit Eigelb bestreichen – sonst ist der Blätterteig nach dem Backen so blass
  • Die Form für den Blätterteig darf nicht zu groß sein – ich habe dies nochmal mit einer größeren Kreisform getestet, und da sind alle umgekippt.
... aber die Spieße, die stehen geblieben sind waren wirklich toll :-)

… aber die Spieße, die stehen geblieben sind waren wirklich toll 🙂

Wie ihr seht – eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Expeimentieren, Testen und vor allem beim Naschen.

Damit halten eure Spieße
auch auf dem Tisch die Stellung:

[DFR:product?p=4078900165068162]


Email this to someone Share on Google+ Share on Facebook
    

Kommentare

  1. melonpan 28. Mai 2014 um 7:31 Uhr

    Toller Blog, Tolles Konzept…hach einfach toll 🙂
    Mich wirst du ab jetzt hier öfters sehen^^
    Gruß

  2. coloritas 29. Mai 2014 um 20:58 Uhr

    Dankeschön – das freut mich sehr – vor allem, weil mein Blog noch ganz am Anfang steht 🙂

  3. melonpan 31. Mai 2014 um 12:52 Uhr

    Das kommt mit der Zeit…zum Anfang hatte ich auch nur 500 Besucher im Monat *lol* aber als ich dann zu Blogger gewechselt bin und mir nen bissel mehr Mühe gegeben hatte lief es wie von selbst und es macht Spaß ohne Ende 🙂 Und so toll wie deine Anleitungen und Bilder sind kommst du schnell vorwärts *Daumendrück*

  • About me




    Hallo, ich bin Mirjam, Mutter von zwei süßen kleinen Kindern und freiberufliche Grafikerin.

    Ich kann nicht wirklich gut kochen.
    Aber ich bin gut darin, das Essen optisch gut aussehen zu lassen.

    Und genau deshalb schreibe ich für alle Menschen mit wenig Kocherfahrung. Für alle mit einem kleinem Kühlschrank und einem begrenzten Vorrat an Zutaten.
    Für alle, die halt so sind wie ich...
    Habt ihr auch wenig Zeit für die Vorbereitung des perfekten Tisches? Perfekt - denn alle Rezepte und Dekotipps sind alltagstauglich für Menschen mit wenig Zeit. Die Fotos, die ihr hier findet sind nicht das Ergebnis eines ausgetüftelten Fotoshootings, sondern diese knipse ich mit meiner Low-Budget Kamera - in dem kurzen Zeitfenster das mir bleibt, bis meine Familie sich über das Essen stürzt....
  • News von Facebook

  • Rezeptpool

    Nachgebacken: schnelle Pralinchen mit Schuss

    Freebies

    Komplettes Scrapbookset „American Feeling“ kostenlos zum Download

    Deko-Tipps

    Coole Kürbismalerei für Halloween für Nichtkünstler

    Do It Yourself

    Schon wieder die Kuchenplatte beim Gastgeber vergessen?
  • Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.