Ofenkartoffeln mit ganz viel Knusper dran

1 Stunde | Schwierigkeitsgrad:

Basiszutaten

  • Kartoffeln
  • ... ja, richtig gelesen - eigentlich braucht man nur Kartoffeln. Sonst nix...
 

Optionale Zutaten

  • Öl
  • Salz (Im Idealfall Kartoffelsalz)
  • Zucchini, Aubergine oder Tomate
  • Rosmarin, Knoblauch





Ich liebe Ofenkartoffeln. Und am meisten liebe ich daran die knusprige Schale. Und hier habe ich eine Lösung, wie man das Maximum an Knusper aus einer Kartoffel herausholt.

Das Grundprinzip:

Ihr schneidet feine Schnitte mit ca. 2mm Abstand die Kartoffel. Ihr schneidet jedoch nicht ganz durch, sondern endet ca. 0,5 – 1 cm bevor die Kartoffel durch ist. Dann schiebt ihr diese für ca. 45 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen. Je nach Größe brauchen die Kartoffeln etwas länger oder kürzer. Ich bevorzuge beispielsweise sehr knusprige Kartoffeln und lasse diese gerne noch ein paar Minuten länger im Ofen.

Kartoffeln sind zum Glück sehr tolerant der Ofenhitze gegenüber. Sie verzeihen es einem, wenn man sie auch mal zu lange im Ofen lässt…..

Varianten

Etwas knuspriger werden sie, wenn man vorher die Kartoffeln mit etwas Öl einstreicht. Ich habe so ein Ölspray. Das ist superpraktisch – das funktioniert wie ein Sprühdeo und lässt sich schnell und gut verteilen.

Ihr könnt auch mit der Schnittechnik experimentieren. Hier habe ich einmal einen Parallel-Schnitt und einmal einen Kreuz-Schnitt angewendet:

kartoffeln2

Besonders schön sieht die Kartoffel aus, wenn man ein farbliches Kontrastelement einbaut. Hier habe ich eine Zucchini halbiert, halbe Kreisscheiben geschnitten und diese in jeden Schlitz der Kartoffel gesteckt.

kartoffeln_teller

Kleiner Tipp: Schneidet die Zucchinischeiben am besten sehr dünn, denn sonst rutschen sie euch beim Backen raus. Das ist an sich nicht so schlimm, weil man sie einfach wieder zurückschieben kann – aber stressfreier ist es, wenn sie gar nicht erst herausrutschen….

kartoffel3

Natürlich habe ich mich auch des öfteren verschnitten. Zum Beispiel ist mir die eine oder andere Kartoffel auseinandergefallen, weil ich zu tief geschnitten habe. Das macht aber nichts. denn die Kartoffelscheiben könnt ihr samt der restlichen Zuchhini mit in den Ofen legen und mitbrutzeln. Das ergibt dann eine nette Dekoration für die Teller.

kartoffelreste

Apropos Dekoration: Mein Sohn sah die Kartoffel und freute sich sehr, dass ich eine „Biene“ gekocht habe – und daraus entstand dann der Schmetterling auf dem Bild ganz oben 🙂

Und zum Schluss habe ich noch einen Link zu einem tollen Video – in dem ein kleiner Trick zum Kartoffelschneiden gezeigt wird. Das Video ist zwar nicht auf Deutsch, aber der Trick mit den Holzstäbchen ist einfach klasse, und auch ohne Sprachkenntnisse verständlich…

Wer möchte, kann das Öl auch noch mit Rosmarin oder Knoblauch verfeinern. Oder statt Zucchini eine kleine Aubergine oder Tomaten verwenden. Oder alles gemischt.

Seid kreativ! Viel Spaß dabei


Email this to someone Share on Google+ Share on Facebook
    
  • About me




    Hallo, ich bin Mirjam, Mutter von zwei süßen kleinen Kindern und freiberufliche Grafikerin.

    Ich kann nicht wirklich gut kochen.
    Aber ich bin gut darin, das Essen optisch gut aussehen zu lassen.

    Und genau deshalb schreibe ich für alle Menschen mit wenig Kocherfahrung. Für alle mit einem kleinem Kühlschrank und einem begrenzten Vorrat an Zutaten.
    Für alle, die halt so sind wie ich...
    Habt ihr auch wenig Zeit für die Vorbereitung des perfekten Tisches? Perfekt - denn alle Rezepte und Dekotipps sind alltagstauglich für Menschen mit wenig Zeit. Die Fotos, die ihr hier findet sind nicht das Ergebnis eines ausgetüftelten Fotoshootings, sondern diese knipse ich mit meiner Low-Budget Kamera - in dem kurzen Zeitfenster das mir bleibt, bis meine Familie sich über das Essen stürzt....
  • News von Facebook

  • Rezeptpool

    Nachgebacken: schnelle Pralinchen mit Schuss

    Freebies

    Kostenlose Vorlage für Tischkarten zum selber drucken

    Do It Yourself

    Ostereier-Session
  • Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.