Nachgebacken: schnelle Pralinchen mit Schuss

20-30 Minuten | Schwierigkeitsgrad:

Basiszutaten

  • Cremelikör - beispielsweise Baileys
  • Schokoladenkuvertüre Vollmilch
  • Löffelbiskuit
  • Kakaopulver

Optionale Zutaten

  • Weiße Kuvertüre
  • Haselnüsse
  • Sonstiges Zeugs zum Verzieren
    (Zuckerkügelchen und Co.)





Ich habe im Netz ein Rezept entdeckt, dass wie für mich gemacht ist. Gerade mal 4 Zutaten, super Easy, kein Backen notwendig  und superfix gemacht: leckere Baileyswürfel. Und sogar ich habe es auf Anhieb beim ersten Test hinbekommen (Was nicht so oft vorkommt…)

Das komplette Rezept von Tonia  findet ihr hier:
http://backenmachtfroh.blogspot.de/2013/04/einfacher-gehts-nicht-baileys-wurfel-im.html

Achtung: die Mischung hat es in sich – bei den insgesamt 400g Zutagen sind 150g Baileys dabei- also nicht zu viele davon essen, wenn ihr noch Auto fahren müsst…

 

Hier noch meine Variante dazu:

  • Im Prinzip habe ich mich recht eng an das Rezept gehalten. Eigentlich wollte ich kleine Würfel machen, und hatte die Masse in eine Eiswürfelform gefüllt. Allerdings sind die Pralinen dort hängen geblieben – aber als ich diese mit einem Löffel rausholte wurden dies richtig schöne Kugeln 🙂 Da hatte ich nochmal Glück gehabt….
  • Die Pralinen erhielten dann einen Schokoüberzug aus weißer Schokoladenkonfitüre. Diese habe ich nicht zu flüssig verwendet und auch recht grob gepinselt. Dadurch bekam die Oberfläche eine schöne Struktur.
  • Zum Schluss noch eine Haselnuss draufgesetzt und kleine Zuckerkügelchen darübergestreut. Und schwuppsdiwupps hatte ich lecker Pralinen, die tatsächlich auch mal meinen Mann begeistert haben.
kruemel

Ich habe den Biskuit nach Tonias Anleitung zerkleinert – und so sahen die Krümel dann in der Tüte aus

vorbereitung

Hier die Kügelchen vor dem Anstrich.

pralinen_fertig

Und weil sie so schön sind, hier noch ein Bildchen von den leckeren Baileys-Pralinen

Die Pralinen bis kurz vor dem Verzehr am besten im Kühlschrank lassen.

An dieser Stelle viele Grüße und vielen Dank für das gelungene Rezept
an Tonia und Ihrem Blog „Backen macht froh„.


Email this to someone Share on Google+ Share on Facebook
    
  • About me




    Hallo, ich bin Mirjam, Mutter von zwei süßen kleinen Kindern und freiberufliche Grafikerin.

    Ich kann nicht wirklich gut kochen.
    Aber ich bin gut darin, das Essen optisch gut aussehen zu lassen.

    Und genau deshalb schreibe ich für alle Menschen mit wenig Kocherfahrung. Für alle mit einem kleinem Kühlschrank und einem begrenzten Vorrat an Zutaten.
    Für alle, die halt so sind wie ich...
    Habt ihr auch wenig Zeit für die Vorbereitung des perfekten Tisches? Perfekt - denn alle Rezepte und Dekotipps sind alltagstauglich für Menschen mit wenig Zeit. Die Fotos, die ihr hier findet sind nicht das Ergebnis eines ausgetüftelten Fotoshootings, sondern diese knipse ich mit meiner Low-Budget Kamera - in dem kurzen Zeitfenster das mir bleibt, bis meine Familie sich über das Essen stürzt....
  • News von Facebook

  • Deko-Tipps

    Für 2 € ein ganzes Jahr frische grüne Kresse

    Do It Yourself

    Porzellanmalerei – altes Geschirr schnell aufgepeppt
  • Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.