Leckere Ziegenkäsebällchen mit Nusshülle

ca. 15 Minuten - je nach Fingerspitzengefühl | Schwierigkeitsgrad:

Basiszutaten

  • 200g Ziegenkäse
  • 100g gehackte Haselnüsse oder Mandeln

Optionale Zutaten

  • Schnittlauch
  • Sonstiges zum Aufspießen – Hier Gurke und Brotchips





Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Ziegenkäse getestet. Und ich bin begeistert. Mit knackiger Nusshülle zu kleinen Spießen verarbeitetet macht der Ziegenkäse richtig was her.

Und hier das Rezept für die Ziegenkäsebällchen

  • Gehackte Haselnüsse eignen sich mit der schön gesättigten braunen Färbung perfekt als Ummantelung. Nachdem ich allerdings sämtliche Haselnüsse 15 Minuten vorher in einem Kuchen verbraten habe, musste ich auf gehakte Mandeln umsteigen. Diese habe ich in der Pfanne kurz auf mittlerer Stufe bei ständigem Rühren angeröstet.
    Ein Tipp von mir: Behaltet die Mandeln immer im Auge, denn diese kleinen Dinger brennen völlig unerwartet und schnell an. Und zwar meistens dann, wenn man mal 30 Sekunden nicht in die Pfanne schaut. Danach gleich in eine kleine Schüssel geben
  • Den Ziegenkäse habe ich in einer Schüssel mit frischem Schnittlauch zusammengerührt.
    So kleine grüne Kleckse ergeben einen tollen Kontrast zu dem weißen Käse.
  • Dann mit zwei Löffeln Kugeln ausstechen.
    Nicht verzweifeln, wenn die Kugel nicht ganz so kugelig aussieht, weil der Käse recht pappig ist. man kann nach der Nusshülle die Form noch etwas gerade biegen.
  • Die Bällchen direkt in die Schüssel mit den Mandeln werfen und gaaaaanz vorsichtig herumrollen
    Die Mandeln bleiben super haften und dann könnt ihr die Bällchen auch gut mit der Hand greifen und noch etwas in Form drücken.

ziegenkäsebällchen

Meine Ziegenkäse-Bällchen waren auch nicht wirklich rund. Aber aufgespießt mit frischer Gurke und knackigen Brotchips sahen die Ziegenkäse-Bällchen trotzdem richtig klasse aus.

ziegenkäsebällchen2

Geübte können die Ziegenkäsebällchen auch mit Paprikapulver oder Schnittlauch umhüllen. Das ist deshalb für Geübte, weil es wie gesagt nicht ganz so ohne ist, den Ziegenkäse in Ballform zu bekommen.

Bei den Spießen könnte ich mir auch super eine Kombination mit gebratenem Hühnerfleisch vorstellen. Oder zusammengeknüllten Seranoschinken. Ich mag den Ziegenkäse vor allem wegen seiner reinweißen Farbe. Dadruch lässte er sich so toll mit anderen Lebensmitteln kombinieren… Ach ja – er schmeckt auch gut…. was ja auch nicht schlecht ist 🙂

Und wenn das mit den Bälle formen nicht so ganz klappt, oder die Zeit zum formen knapp ist, oder ihr einfach keine Lust mehr zum Ziegenkäsebällchen formen habt: Auch als Brotaufstrich ist der Ziegenkäse mit Nüssen beträufelt ein Hingucker.

Wenn das mit den Bälle formen nicht so ganz klappt, oder die Zeit zum formen knapp ist, oder ihr einfach keine Lust mehr zum Ziegenkäsebällchen formen habt: Auch als Brotaufstrich ist der Ziegenkäse mit Nüssen beträufelt ein Hingucker.


Email this to someone Share on Google+ Share on Facebook
    
  • About me




    Hallo, ich bin Mirjam, Mutter von zwei süßen kleinen Kindern und freiberufliche Grafikerin.

    Ich kann nicht wirklich gut kochen.
    Aber ich bin gut darin, das Essen optisch gut aussehen zu lassen.

    Und genau deshalb schreibe ich für alle Menschen mit wenig Kocherfahrung. Für alle mit einem kleinem Kühlschrank und einem begrenzten Vorrat an Zutaten.
    Für alle, die halt so sind wie ich...
    Habt ihr auch wenig Zeit für die Vorbereitung des perfekten Tisches? Perfekt - denn alle Rezepte und Dekotipps sind alltagstauglich für Menschen mit wenig Zeit. Die Fotos, die ihr hier findet sind nicht das Ergebnis eines ausgetüftelten Fotoshootings, sondern diese knipse ich mit meiner Low-Budget Kamera - in dem kurzen Zeitfenster das mir bleibt, bis meine Familie sich über das Essen stürzt....
  • News von Facebook

  • Rezeptpool

    Mandel-Maronen-Milchshake

    Freebies

    Kostenloses digitales Scapbookset
    Part 1 – Free Download

    Deko-Tipps

    Coole Kürbismalerei für Halloween für Nichtkünstler

    Do It Yourself

    Porzellanmalerei – altes Geschirr schnell aufgepeppt
  • Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.