Blätterteig gerollt mit Schinken zu kleinen Häppchen verarbeitet

Gesamtzeit: 25 Minuten | Vorbereitung ca. 10 Minuten, Backzeit 15 Minuten | Schwierigkeitsgrad:

Basiszutaten

  • Blätterteig (in der Rolle)
  • Roher Schinken (in Scheiben)

Optionale Zutaten

  • Eigelb
  • Parmesan (gemahlen)
  • Für weitere Experimente:
    getrocknete Tomaten, Paprika, etc….

 






Super geeignet als Mitbringsel für eine Party, als Snack für einen Spieleabend oder zum Naschen für einen Kindergeburtstag.

Basisrezept

  • Dreht den Backofen auf 200 Grad (Ober und Unterhitze) oder 180 Grad bei Umluft.
  • blaetterteighaeppchen_schinBlätterteig aufrollen und den Schinken darauf verteilen. Dabei den Rand an den Längsseiten etwas frei lassen
  • blaetterteighaeppchen_gerolDie Rolle schön eng auf der Längsseite zu einer Rolle zusammenrollen und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden. Kleiner Tipp: Damit die Rolle einigermaßen rund bleibt, diese nach jedem Schnitt um 90 Grad drehen.
  • blaetterteighaeppchen_blechDie Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben. Die Häppchen sind fertig, sobald sie schön goldbraun gebacken sind.

Tuning

  • blaetterteighaeppchenparmesGemahlener Parmesan auf dem Schinken gibt dem Ganzen mehr Geschmacksvolumen
  • blaetterteighaeppchen_eiStreicht vor dem Backen mit einem Pinsel ein bisschen Eigelb über die Häppchen – dann werden sie deutlich saftiger. Wer keinen Pinsel zur Hand hat, kann das Eigelb auch mit ein bisschen Geduld mit zwei Teelöffel verteilen.
  • Experimentierfreudige unter euch können auch noch weitere Zutaten vor dem Zusammenrollen auf dem Schinken verteilen: Beispielsweise klein geschnittene Paprika oder getrocknete Tomaten – wichtig ist nur, dass alles gut klein geschnitten ist.

 


Email this to someone Share on Google+ Share on Facebook
    

Kommentare

  1. claudia graser 16. Mai 2014 um 15:36 Uhr

    Gefrorener Blätterteig ist ein Alleskönner! Hier ein Vorschlag für eine Edel-Variante: Lachs-Schnecken
    Einfach die Blätterteigblatte gut gekühlt aber nicht mehr gefroren mit Frischkäse bestreichen, mit Dill(frisch oder getrocknet) bestreuen und mit Lachs belegen. Dann Rollen, in Scheiben schneiden und backen.
    Schmeckt lecker und macht was her.

  2. coloritas 16. Mai 2014 um 15:55 Uhr

    Vor allem die Farbkombi – Lachsfarben mit dem Beige des Blätterteigs – das gefällt mir!

  • About me




    Hallo, ich bin Mirjam, Mutter von zwei süßen kleinen Kindern und freiberufliche Grafikerin.

    Ich kann nicht wirklich gut kochen.
    Aber ich bin gut darin, das Essen optisch gut aussehen zu lassen.

    Und genau deshalb schreibe ich für alle Menschen mit wenig Kocherfahrung. Für alle mit einem kleinem Kühlschrank und einem begrenzten Vorrat an Zutaten.
    Für alle, die halt so sind wie ich...
    Habt ihr auch wenig Zeit für die Vorbereitung des perfekten Tisches? Perfekt - denn alle Rezepte und Dekotipps sind alltagstauglich für Menschen mit wenig Zeit. Die Fotos, die ihr hier findet sind nicht das Ergebnis eines ausgetüftelten Fotoshootings, sondern diese knipse ich mit meiner Low-Budget Kamera - in dem kurzen Zeitfenster das mir bleibt, bis meine Familie sich über das Essen stürzt....
  • News von Facebook

  • Freebies

    Küchenmotivationstafel zum herunterladen und ausdrucken

    Deko-Tipps

    Rosarote Hochzeitsmuffins

    Do It Yourself

    Porzellanmalerei – altes Geschirr schnell aufgepeppt
  • Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.