gerollte Crepes am Spieß in Zebraoptik

ca. 45 Minuten | Schwierigkeitsgrad:

Basiszutaten

  • Mehl: ca. 100g
  • 3Eier
  • 150ml Milch
  • 50 ml Mineralwasser mit Blupp
  • eine Prise Salz
  • Ein Schuss Speiseöl
  • (reicht für ca. 4 Pfannkuchen)

Optionale Zutaten

  • Zucker (ca. 20-50g, je nach Geschmack)
  • Kakaopulver (für die dunklen Pfannkuchen)
  • Puderzucker





Es ist mal wieder Zeit für eine Blogparade. Daher liebe Yvette – hier die Ergebnisse meiner wüsten Experimente mit bunten Pfannkuchen für deine Blogparade http://www.engelundbanditen.de/blog/kinder-soll-ich-heute-kochen.

Das Thema lautet „Kinder, was soll ich heute kochen?“ Und da erinnere ich mich gerne an meine Kindheit – denn meine Antwort war immer die selbe: „Pfannkuchen!!!!“. Wenn ich früher bei meinen Omas im Urlaub war, lebte ich quasi 2 Wochen nur von Pfannkuchen und Crepes in allen Varianten.

Und hier  gibt es für euch eine Variation mit zweifarbigen Pfannkuchen als Fingerfood zu kleinen Schnecken gerollt.

Das Grundrezept

Vorneweg ein Tipp für alle, die noch nie einen Pfannkuchen selbst gebrutzelt haben: Traut euch! Es ist einfacher als man denkt. Bereitet allerdings lieber etwas mehr Teig vor. Bei mir brennen beispielsweise grundsätzlich die ersten zwei Pfannkuchen unschön an. Danach flutscht es meistens.

  • Eier, Mehl, Milch, Mineralwasser und Salz mit einem kleinen Schuss Speiseöl in eine Schüssel geben und richtig gut durchrühren.
  • Eine Pfanne erhitzen, etwas Öl hinzugeben und vorsichtig den Teig reingießen, bis der Pfannkuchen den Boden der Pfanne ausfüllt.
    Die Pfanne sollte nicht zu heiß sein. Dann ist der Pfannkuchen nicht ganz so pingelig und verbrennt nicht gleich, wenn er ein paar Sekunden zu lange in der Pfanne liegt.
  • Nach ca. 3 Minuten wenden und nochmal ca. 2 Minuten brutzeln.
    Nehmt dazu am besten so eine Küchenschaufel. Die Zeiten können variieren, je nach Herd. Schaut daher am besten regelmäßig nach, ob die Pfannkuchen schon braun werden.

So kommt die braune Farbe in die Pfannkuchen

  • Für den dritten und vierten Pfannkuchen gebt ihr 2 Esslöffel Kakaopulver in den Teig und rührt dies gut um.
  • Dann zwei weitere Pfannkuchen mit dem braunen Teig braten
    2 Esslöffel Kakao reichen vollkommen aus, denn der Teig verfärbt sich erst beim Braten richtig dunkel:

teig   pfannkuchen_detail

 

Das Tuning – So enstehen lustige bunte Schnecken

  • Einen hellen und einen dunklen Pfannkuchen übereinanderlegen und ca. 1cm breite Streifen schneiden.
  • Die Streifen zu einer Schnecke rollen und mit einem Spieß aufspießen
  • Wer möchte kann noch rote Marmelade auf die Pfannkuchen streichen.
    Oder Nutella.
    Oder farbige Schokoglasur (Die gibt es ja in allen Farben)
pfannkuchenspieße_mit_marme

Mit Marmelade und Puderzucker.

Troubleshooting:

Eure hellen Pfannkuchen sind genauso dunkel wie die Schokopfannkuchen?
Dann gebt einfach ein bisschen Puderzucker darüber – dann schaut es wieder gut aus 🙂

pfannkuchenspiesse

Die Pfannkuchen-Zebra-Schnecken waren bei meinen Kids so beliebt, dass ich kaum Zeit zum Fotografieren hatte…..

Ich wünsche euch viel Spaß beim Pfannkuchen-Schnecken-Rollen 🙂

 

 


Email this to someone Share on Google+ Share on Facebook
    

Kommentare

  1. Butterliese 26. Februar 2015 um 16:10 Uhr

    Diese Spieße habe ich neulich für das Faschings-Buffet in der Vorschule gemacht und sie kamen supergut an. Danke für das tolle Rezept – schön bunt und einfach, wie ich es liebe!

  2. coloritas 27. Februar 2015 um 21:17 Uhr

    Hallo, dankeschön – es ist sehr schön, zu lesen, dass ein Rezept Freude bereitet hat.

  • About me




    Hallo, ich bin Mirjam, Mutter von zwei süßen kleinen Kindern und freiberufliche Grafikerin.

    Ich kann nicht wirklich gut kochen.
    Aber ich bin gut darin, das Essen optisch gut aussehen zu lassen.

    Und genau deshalb schreibe ich für alle Menschen mit wenig Kocherfahrung. Für alle mit einem kleinem Kühlschrank und einem begrenzten Vorrat an Zutaten.
    Für alle, die halt so sind wie ich...
    Habt ihr auch wenig Zeit für die Vorbereitung des perfekten Tisches? Perfekt - denn alle Rezepte und Dekotipps sind alltagstauglich für Menschen mit wenig Zeit. Die Fotos, die ihr hier findet sind nicht das Ergebnis eines ausgetüftelten Fotoshootings, sondern diese knipse ich mit meiner Low-Budget Kamera - in dem kurzen Zeitfenster das mir bleibt, bis meine Familie sich über das Essen stürzt....
  • News von Facebook

  • Rezeptpool

    So sehen Pilze auch gebraten noch schön aus – leckere Antipasti
  • Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.